Kaffee OST-TIMOR Aifu Altura 2x500g

Händler: Kaffeefachwerk

Lieferstatus: lieferbar

Bewertung (0)

Preis: 25,80 €Preis pro Kilogramm: 25,80 €

(inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Kaffee OST-TIMOR Aifu Altura 2x500g

Händler: Kaffeefachwerk

Kaffee OST-TIMOR Aifu Altura - Single origin 100% Arabica - 2x500g

 

Selten waren wir von der Vielschichtigkeit der Kaffeearomen so überrascht wie beim Ost-Timor Aifu Altura. Das kleine Land im indonesischen Archipel ist ein echter Geheimtipp und ein Volltreffer, wenn es um ein originelles Geschenk für echte Kaffeeliebhaber geht.
 

    Aromen / Geschmack: angenehm-volle und komplexe Düfte von orientalisch-exotischen Gewürzen 
    im Zusammenspiel mit Belgischer Waffel,
    leicht spritzig auf der Zunge mit Noten von Stern- und Passionsfrucht, Akazienblüten und schwarzem
    Tee  
    Körper:
mittelkräftig, vollmundig und weich
    Nachgeschmack: leicht anhaltend, sehr angenehm
    Gesamteindruck: weich, voll und rund mit angenehmer Exotik

   
    Optimaler Röstgrad für Zubereitung mit:
Filter, French Press, Vollautomat, Tassenaufguss             
    Empfehlung für: genussvolle Kaffeepausen


Röst- und aromafrisch ohne Zusatz von Konservierungsgasen in goldfarbenen Aromaventilbeuteln versiegelt - 6 Monate als generell ausgewiesenes MHD.

Inhalt: 1 Kg

Preis pro Kilogramm: 25,80 €

  • Arabica Rohkaffeefrisch geröstetBerlinKaffeefachwerk
  • Arabica Rohkaffeefrisch geröstetBerlinKaffeefachwerk

Produkt Eigenschaften

  • Handarbeit
    bezeichnet die Herstellung von Produkten mit der Hand
  • Manufaktur
    Inhabergeführt, mindestens 50% Handarbeit und max. 150 Mitarbeiter

Liefer- und Versandkosten

Derzeit erfolgt der Versand von röstfrischem Espresso und Kaffee ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Es existiert kein Mindestbestellwert, die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.

Lieferzeiten

Kaffeefachwerk bemüht sich, die Lieferzeiten so kurz wie möglich zu halten. Üblicherweise stehen alle Produkte innerhalb von 1-3 Werktagen zum Versand bereit.

Sollte sich die Lieferung einmal verzögern, z.B. weil ein Artikel vorübergehend nicht auf Lager sein sollte, so wird der Kunde umgehend benachrichtigt.

Kaffeefachwerk liefert per DHL oder durch einen Zustelldienst.
Widerrufsbelehrung

1.       Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder durch Brief ist zu richten an:

Kaffeefachwerk Inh. Thomas Marko
Grünauer Straße 29
12524 Berlin
Fax: +49 (0)30 67 82 64 83
E-Mail: info@kaffeefachwerk.de

2.      Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich

1.       Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Kaffeefachwerk Inh. Thomas Marko, Grünauer Straße 29, 12524 Berlin (nachfolgend „Kaffeefachwerk“ genannt) und dem Kunden bei der Bestellungen von Waren (z.B. Kaffee, Espresso) über die Webseite www.brausezimt.de sowie bei telefonischer, schriftlicher oder Telefax-Bestellung von Waren. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

2.      Verbraucher oder Kunden i.S.d. Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

3.      Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

1.       Unsere Angebote sind freibleibend. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2.      Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Bei Onlinebestellungen werden wir den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

3.      Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung kann Kaffeefachwerk entweder eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware oder Dienstleistung anbieten oder vom Vertrag zurücktreten. Bereits erhaltene Zahlungen werden umgehend nach einem Rücktritt vom Vertrag durch Kaffeefachwerk oder durch den Kunden an den Kunden erstattet.

4.      Der Vertragstext wird von uns gespeichert und bei Internetbestellungen dem Kunden nebst den rechtswirksam einbezogenen AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt sowie im Kundenkonto zugänglich gemacht.

§ 3 Widerrufsbelehrung

1.       Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder durch Brief ist zu richten an:

Kaffeefachwerk Inh. Thomas Marko
Grünauer Straße 29
12524 Berlin
Fax: +49 (0)30 67 82 64 83
E-Mail: info@kaffeefachwerk.de

2.      Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.

§ 4 Vergütung, Lieferung

1.       Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuzüglich einer Versandkostenpauschale, die bei Vertragsschluss ausdrücklich angegeben wird. Die Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland durch DHL oder einen anderen beauftragten Dienstleister. Der Verbraucher kann den Preis durch alle durch brausezimt angebotenen Zahlungsarten leisten. Wir behalten uns das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

2.      Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch uns anerkannt wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

1.       Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

2.      Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.

3.      Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden  vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.

§ 6 Gefahrübergang

1.       Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf geht mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher über.

2.      Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

§ 7 Gewährleistung

1.       Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

2.      Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) oder Schadensersatz statt der Leistung verlangen. Wählt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß § 8 Ziff. 1 und 2. Bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

3.      Die Gewährleistungsfrist für Verbraucher beträgt zwei Jahre, ab Ablieferung der Ware. Bei verdorbenen Lebensmitteln stehen dem Käufer nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums keine Rechte mehr zu. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwerfbar ist sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden. Unsere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

§ 8 Haftungsbeschränkungen

1.       Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

2.      Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

3.      Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglichen, sind wir für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhalten, werden wir den Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.

§ 9 Datenschutz und Privatsphäre

Kaffeefachwerk freut sich über Ihr Interesse an unserer Präsentation auf brausezimt. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

1.       Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Warenbestellung oder bei Eröffnung eines Kundenkontos oder der Registrierung für unseren Newsletter freiwillig mitteilen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handels­rechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben. Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse mit Ihrer Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

2.      Weitergabe personenbezogener Daten
Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.

3.      Auskunftsrecht
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

4.     Widerruf von Einwilligungen
Eine ausdrücklich erteilte Einwilligung zur Nutzung der E-Mail-Adresse des Kunden für Werbezwecke durch Kaffeefachwerk kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

E-Mail: info@kaffeefachwerk.de

5.      Datensicherheit
Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

§ 10 Schlussbestimmungen

1.       Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

2.      Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz in Berlin.

3.      Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Stand Oktober 2011

Kaffee, Kaffeerösterei, Rösterei, Kaffeefachwerk, Berlin, Thomas Marko, Kaffee Shop, Kaffeebohnen, Seminare, Verkostungen, Café, KaffeesortenKaffeefachwerk
Inh. Thomas Marko

Grünauer Straße 29
12524 Berlin

Fax: +49 (0)30 67 82 64 83
E-Mail: info@kaffeefachwerk.de
Internet: www.kaffeefachwerk.de

Wir sind wie folgt für Sie da:

Montag - Freitag               10 - 18 Uhr
Samstag                              9 - 13 Uhr
Sonn- und Feiertage         geschlossen



________________________________________________________________________________________________________
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir bei Kaffeefachwerk möchten Sie nicht nur mit frischen und exzellenten Röstkaffees versorgen, sondern Ihnen auch interessante Zusatzinformationen zu Kaffeeanbau, Kaffee rösten und Kaffeesorten liefern.


Kaffeewissen


Arabica & Robusta 

 

Arabica

Kaffeewissen_3_240x390

Die ersten Hinweise auf eine Pflanze mit dem Namen "Coffea arabica" stammen aus dem 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung und sind aus der Provinz "Kaffa" im äthiopischen Hochland übermittelt. Einer Legende nach wurde der Kaffee dadurch entdeckt, dass ein Maronitenmönch eine Viehherde beobachtete, die sich sonderbar benahm, weil die Tiere ungewöhnlich lebhaft waren und bis spät in die Nacht keine Ruhe fanden. Der Mönch ging diesem Rätsel nach und fand auf der Weide der Tiere eine dunkelgrüne Pflanze mit kirschähnlichen Früchten in grün, gelb und rot. Mit wissenschaftlicher Neugier bereitete sich der Mönch einen Sud aus dieser sonderbaren Pflanze und stellte fest, dass seine Müdigkeit schwand und er problemlos nachts wach bleiben konnte, um seinem Gebet nachzugehen.

In der Folge nutzten die Einheimischen die wild wachsende Pflanze als Nahrungsmittel. Sie kauten die Blätter und ließen den Saft ausgepresster Kaffeekirschen zu einer Art Wein vergären. In der Zeit um 1450 brachten mohammedanische Pilger aus Äthiopien ihr zunächst „ban“, später „kahwa“ genanntes Heißgetränk zu den Arabern. Im 15. Jahrhundert wurde der erste systematische Kaffeeanbau der Sorte Arabica im Südjemen betrieben. Verschifft wurde die wertvolle Bohne übrigens über den Hafen von Mokka (al-Mucha) am Roten Meer. Anfang des 17. Jahrhunderts gelangte der Kaffee nach Indien und Ceylon, später immer weiter ostwärts über die indonesischen Inseln bis nach nach Mittelamerika. Übrigens - in Brasilien, dem größten Kaffeeexporteuer der Welt, wird erst seit 1752 der intensive Kaffeeanbau betrieben. Heute wird die Sorte in großen Teilen der Welt zwischen dem 23. Grad nördlicher und dem 25. Grad südlicher Breite angebaut.

Robusta


Die "Coffea canephora" (oder auch "Coffea robusta" genannt), heute weltweit als Robusta gehandelt, wurde als hochwachsende Pflanze erst um das Jahr 1860 in den tiefer gelegenen, tropischen Gebieten von Uganda entdeckt. Die Robusta erreicht eine Höhe von bis zu 15 m und ist im Vergleich zur "Coffea arabica" resistenter gegen Pilzkrankheiten. Bedingt durch ihre Kälteempfindlichkeit, ist der Robusta-Anbau allerdings auf Gebiete zwischen dem 10. Breitengrad nördlich und südlich der Äquatorlinie beschränkt. Sie ist ein Tieflandgewächs mit Anbauhöhen zwischen 200 und 600 m ü.NN.
Die ersten Plantagen mit "Coffea canephora" wurden um 1900 in Indonesien kultiviert. Heute wird Robusta vor allem in Südasien und Westafrika angebaut. Der Geschmack wird häufig als „erdig“ oder „muffig“ beschrieben und wird vor allem in Frankreich, Spanien und Osteuropa geschätzt. Der Koffeingehalt liegt mit zwei bis vier Prozent etwa doppelt so hoch wie bei Arabica-Kaffee. Allerdings bietet die Pflanze bessere Erträge als die Arabica, erzielt jedoch nicht zuletzt durch den derberen Geschmack nur einen Weltmarktanteil von knapp 30%.

Charakter und Unterschiede


Kaffee wird im sogenannten Kaffeegürtel der tropischen und subtropischen Regionen rund um den Äquator angebaut. Generell sind Klima, Bodenbeschaffenheit und die Verteilung von Regen- und Trockenzeiten für die Qualität der Ernte ausschlaggebend. Ebenso wichtig sind Pflege und Sorgfalt bei der Aufbereitung der reifen Kaffeekirsche auf ihrem Weg zur Kaffeebohne. Arabica und Robusta gedeihen, wie oben beschrieben, in unterschiedlichen klimatischen Zonen und sind auch in ihrem Charakter sehr eigenständig. Arabica-Kaffees entsprechen traditionell dem Geschmacksempfinden in Deutschland, Nordeuropa und den USA. Ein edler Arabica hat einen eleganten, rassigen Charakter mit einer feinen, harmonischen Säure. 100% Arabica-Kaffees sind grundsätzlich als die hochwertigeren Kaffees zu bezeichnen.

                                                          Arabica                                          Robusta

Anbaugebiete

800 bis 1.800 m ü. NN., Niederschlagsmenge 1.000 bis 2.000 mm im Jahr, verträgt nicht zu viel Sonne

 

bis 800 m ü. NN, Äquatornähe, verträgt höhere Feuchtigkeit, verträgt nicht zu viel Sonne

Reifezeit

ca. 9 Monate

 

ca. 5 Monate

Erntelänge

ca. 4 Monate

 

ca. 6 Monate

Rohkaffeebohnen

groß, schlank, grün/blau, mit feinem, meist geschwungenem Schlitz

 

klein, rund, bräunlich, breiter gerader Schlitz

Röstkaffee

gleichmäßige Röstfarbe

 

eher scheckige Röstung

Verwendung bei Kaffeefachwerk

ja

 

nein

 

 

 


Kaffee | Anbau & Aufbereitung 

 

Anbau


Die "Coffea arabica" wächst idealerweise bei gemäßigten Temperaturen von 17-23°C und ist sehr empfindlich gegenüber Kälte, aber auch gegenüber übermäßiger Hitze. Ein leicht saurer Boden, ausgeglichen mineralisiert, sowie gleichmäßige jährliche Niederschlagsmengen von 1000 bis 2000 mm pro m² sind für ein gutes Wachstum erforderlich. Daher gedeiht Arabica vorzugsweise in Höhenlagen von 800 bis 1800 m ü.NN. tropischer und subtropischer Gebiete. Gegen übermäßige Sonneneinstrahlung schützt oftmals die natürliche Wolkenschicht in den Bergen, in der Regel setzt man jedoch Schattenbäume (Mamas), also hohe Bäume mit breiter Krone ein.
Erst drei bis vier Jahre nach der Aussaat trägt die Kaffeepflanze erste Früchte, nach 20 Jahren lässt die Fruchtbarkeit allmählich nach. Nach der nur wenige Tage dauernden Blütezeit beginnt eine ca. sechs- bis zwölfwöchige Wachstumsphase, in der die Steinfrucht ihre endgültige Größe von ca. 15 mm erreicht. Die anschließende Reifezeit dauert sechs bis acht Monate, in der die Farbe von grün über gelb bis zu einem satten Rot wechselt. Diese Reifephase hält nur ca. 10 bis 14 Tage lang an, dann muss geerntet werden. Bei Überreife wechselt die Farbe zu schwarzbraun, und irgendwann fällt die Kirsche zu Boden.


Ernte


Das Ernten der Kirschen kann nach drei Methoden erfolgen - Picking (Pflücken), Stripping (Abstreifen) und durch den Einsatz der Erntemaschine. Das Picking erfolgt sehr sorgfältig und ist damit auch teuer. Es werden bei jedem Erntegang jeweils nur die reifen Kirschen per Hand gepflückt, über mehrere Wochen. Sehr verbreitet ist auch das Stripping, wo ähnlich wie bei roten Johannisbeeren alle Kaffeekirschen vom Zweig abgestreift werden. Neben der Mehrzahl reifer Kirschen landen hierbei zunächst auch unreife Kirschen in den Sammelbehältern. Eine Erntemaschine funktioniert nach dem Prinzip eines Traubenernters bei der Weinlese. Die Maschine fährt durch die Reihen der Kaffeepflanzen und streift die Kaffeekirschen beidseitig mit senkrecht rotierenden Kunststoffbürsten von den Zweigen. Zunächst mit abgerissene Blätter werden später wieder entfernt.


Aufbereitung


Eine reife Kaffeekirsche hat eine feste, glänzende Schale, die ein weiches, zuckerhaltiges Fruchtfleisch (Pulpe) umschließt. Im Inneren befinden sich in der Regel zwei Samenkerne, die Rohkaffeebohnen. Bei der Aufbereitung geht es darum, die Bohnen von Schale und Fruchtfleisch zu trennen. Dabei werden drei Methoden unterschieden:
Trockene Aufbereitung: Die Kirschen werden auf vorbereiteten Trockenböden in der Sonne ausgelegt, bis die Bohne beim Schütteln der Kirsche rappelt. Dann werden in Schälmühlen die Bohnen vom verdorrten Fruchtfleisch und der Pergamenthaut getrennt.
Nasse Aufbereitung: Die Kirschen lässt man unmittelbar nach der Ernte in einem Wassertank quellen, um sie mit einer "Pulper" genannten Maschine entpulpt. Auf diese Weise werden Fruchtschale und Pulpe fast vollständig entfernt. Die resultierende Qualität der so gewonnenen Rohkaffeebohnen ist als sehr gut einzuschätzen.
Halbtrockene Aufbereitung: Dieses Verfahren stellt quasi eine Kombination der beiden vorherigen dar. Die Fruchtschale wird sofort nach der Ernte mit Mühlen entfernt. Die verbleibende Pulpe wird dann auf Trockenböden unter der Sonne eingetrocknet und später maschinell entfernt.


Die Methoden im Vergleich


Eine eindeutige Aussage, welche Aufbereitungsmethode die Beste ist, ist nicht eindeutig möglich. Wir würden der nassen aufbereitung den Vorzug geben, da hier Fermentationsprozesse einsetzen, die einen erheblichen Einfluss auf die Ausbildung von Geschmacks- und Aromenstrukturen der späteren Röstkaffees haben. Zudem werden hierzu überwiegend reife Kirschen mit entsprechend hohem Zuckergehalt eingesetzt.
Aber auch eine sachgerecht durchgeführte trockene oder halbtrockene Aufbereitung kann feinste Rohkaffees hervorbringen. Insbesondere die Fruchtigkeit und Würze späterer Röstkaffees resultiert aus dem längeren Kontakt zwischen Pulpe und Bohne. 

 

Kaffee | Rösten & Mahlen



Kaffeewissen_2_240x390Das Kaffeerösten hat eine Jahrhunderte alte Tradition. Ob mit einem Blech auf offenem Feuer, der sogenannten Pauke für den gußeisernen Kohleherd oder modernen Verfahren - letztlich geht es immer wieder darum, mit der richtigen Temperatur über eine angemessene Zeitdauer die Bohnen schonend durchzurösten, ohne dass sie außen verbrennen. Heute lassen sich im Wesentlichen drei Verfahren unterscheiden - Konvektionsröstung, Zentrifugalröstung und Trommelröstung.
 

 


Konvektionsröstung
Dieses Verfahren wird überwiegend von großen industriellen Kaffeeröstern angewendet. Hierbei werden oft mehrere Tonnen gleichzeitig in einem riesigen Zyklon durch Heißluft in Bewegung gehalten und dabei geröstet. Allerdings dauert dieser Prozess oft weniger als zwei Minuten, dafür liegen die Temperaturen mit 400 - 600°C um so höher. Nach dem Röstende werden die heißen Bohnen aus Wirtschaftlichkeitsgründen mit Wasser gekühlt, um den Prozess zu verkürzen und Gewicht zu erzeugen. Wir betrachten die Röstergebnisse äußerst kritisch, da sich die vielfältigen Aromen in dieser kurzen Zeit kaum entfalten können und Bitterstoffe sowie Chlorogensäuren nur ungenügend abgebaut werden, was beim Kunden später zu Sodbrennen führen kann.


Zentrifugalröstung
Auch hier werden die Rohkaffeebohnen überwiegend durch Heißluft geröstet, allerdings erfolgt die Bewegung rotierend über eine schalenörmige Zentrifuge. Die Temperaturen liegen zwischen 250 und 300°C, bei einer Dauer von 3 bis 5 Minuten.


Kaffeewissen_1_240x390Trommelröstung
Bei der Trommelröstung erhalten die Rohkaffeebohnen die erforderliche Röstenergie gleich aus drei Quellen - die Rösttrommel gibt sowohl Kontakt- als auch Strahlungsenergie ab, gleichzeitig führt ein Heißluftstrom Konvektionsenergie zu. In der wohl dosierten Mischung der Energiezugabe liegt das Erfolgsgeheimnis der Trommelröstung. Die Temperaturen werden mit 180 bis 210°C niedrig gehalten, gleichzeitig können sich die Bohnen während der relativ langen Röstzeit von 15 bis 18 Minuten voll entfalten. Abschließend wird mit Luft gekühlt - natürlich eben.
Kein Wunder also, dass wir bei Kaffeefachwerk auf diese besonders qualitätsorientierte Rösttechnologie setzen und kleine Mengen von jeweils maximal 6 kg frisch für Sie veredeln.


Mahlen


Der richtige Mahlen gehört natürlich ebenso zu jedem guten Kaffee oder Espresso. Wenn Sie bei uns mahlen lassen möchten, können Sie bei der Bestellung den für Ihre Kaffeezubereitung passenden Mahlgrad wählen. Aber natürlich bekommen Sie auch ganze Bohnen, für Ihren Vollautomaten oder die eigene Mühle.
Wir verwenden professionelle Kaffeemühlen, die mit ihren Scheibenmahlwerken den Kaffee bei niedrigen Drehzahlen sehr schonend und gleichmäßig mahlen. Somit können die wertvollen Aromen bei der späteren Zubereitung am Besten durch das heiße Wasser bzw. den Wasserdampf extrahiert werden. Wenn Sie selbst mahlen möchten, achten Sie bitte darauf, dass die Mühle über ein Scheiben- oder Kegelmahlwerk verfügt. In jedem Fall vermeiden sollten Sie Schlagmühlen mit einem rotierenden Messer. Hier werden die Bohnen sehr ungleichmäßig zerkleinert, was stark zu Lasten der Qualität in der Tasse geht.

 

Bewertungen / Kommentare

Keine Bewertungen / Kommentare vorhanden !